Die Pipeline liegt nahe Bad Ischl, direkt an der Salzkammergut Straße (B145) Richtung Ebensee. Der Spot ist aufgrund des jährlich stattfindenden Contests „Crown of the Traun“ sehr bekannt. Man errreicht ihn vom Bürgersteig, gegenüber vom Autohaus, indem man über die Leitplanken drüber kletert und anschließend über die großen Rohre (daher „Pipeline“)  die Leiter hinunter steigt.

Der Crown of the Traun Contest – Österreichs einziger Riversurf-Contest und unterschiedliche Safety Workshops finden jedes Jahr in Bad Ischl statt.

Spot

Welle: Die Welle hängt leicht nach links hinten weg und pumpt etwas, also musst du ständig arbeiten, um nicht rauszufallen. Aufgrund der sehr eigenen Steinformation unter Wasser bildet sich auf der linken Seite der Welle eine schöne Bowl, die zu einem ausladenden Bottom Turn einlädt.
Pegel (Ebensee): Surfbar ab 160cm, gut surfbar ab 180cm
Ausstieg: Der Ausstieg ist weitestgehend unproblematisch, die Uferverbauung fällt gleichmäßig und gerade nach unten ab und im Fluss selber befinden sich keine großen Steine.Hier und da befinden sich aber doch ein paar Strudel und Verschneidungen, auf die ihr gefasst sein solltet! Mittelstarke Strömung
Breitengrad: 47.71853683
Längengrad: 13.63605347

Safety

Gefahren: Achtung mit dem Seil beim Einstieg, nicht um die Hände wickeln, bzw. sonst irgendwo am Körper oder Board befestiegen. An der Welle gibt es an sich keine Gefahren.
Hinter der Welle: kleinere Strudel, bzw. Verschneidungen, Große Steine am Ufer bzw. Ausstieg.
Notruf Rettung: 144
Internationaler Notruf: 112

Gear

Board: Das Board kann ruhig etwas mehr Volumen besitzen.
Weiteres: „normale“ Finnen, Leash (eventuell mit dem Safety Hüftgurt kombiniert)
Wetsuite: 0 – 3:2 (im Sommer) / 4:3 – 5:4 (im Herbst – Winter – Frühjahr)
Helm: Ein Helm ist empfehlenswert.

Surf Shops

Surfshops in der Nähe: NU.art surfstuff – Ebensee (Der Shop vom Max Neuböck – dort bekommt ihr alles was ihr braucht – inkl. super Beratung)

Umkleide I WC

Am Spot gibt es kein WC bzw. Umkleidemöglichkeit – am besten ihr zieht euch am Auto um. Ansonsten gibt an zwischen der Straßen-Mauer und dem Fluss auch Gebüsch.

Parken

Die Parksituation ist bei Pipeline leider etwas eingeschränkt, am besten ihr parkt auf der anderen Flussseite und schwimmt zum Spot, ausreichend Parkplätze gibt’s hier! Außerdem bitte NICHT vor dem Autohaus parken!

Locals

Die dortige Szene ist extrem gut vernetzt, da sie bereits seit über fünf Jahren als Verein „Rivermates“ organisiert sind.